Keks, Plätzchen, backen, fertig, Weihnachten

Wer in der Adventszeit mit Kindern Plätzchen backen möchte, der sei vorgewarnt: Man sitzt in den meisten Fällen nämlich allein in der Küche über den Teigrollen und verziert die fantasievollsten Motive mit klebrigem Zuckerguss. Herzen, Sterne und Stiefel haben inzwischen als Plätzchenform ausgedient – Heute sticht man Roboter, Motorräder, fliegende Reiter oder Modeaccessoires aus. Für das nächste Jahr werden wir uns auf jeden Fall höchst ambitioniert ein Keks-Puzzle mit 2000 Teilen vornehmen und à la Mondrian aufwendig bemalen – denn auch das gibt es inzwischen als Ausstechform. Wer noch nicht gebacken hat, für den haben wir hier zwei leckere Rezepte notiert, die schnell und einfach vorzubereiten sind.

Viel Spaß und eine schöne Backzeit!

Text: Katharina Flick / Bild: Katja Zimmermann

PlaetzchenLEBKUCHEN

125 Gramm weiche Butter

100 Gramm brauner Zucker

180 Gramm Zuckerrübensirup

340 Gramm Mehl, gesiebt

1 TL Ingwerpulver

1 TL Natron

Für die Verzierung: Zuckerguss oder Schokolade.

Den Ofen auf 190 Grad vorheizen. Die Butter und den Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen. Sirup, Mehl, Ingwer und Natron hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten –  für 10 Minuten kühl lagern. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier 4 mm dünn ausrollen und mit einer großen beliebigen Form ausstechen. Auf einem Blech mit Backpapier 8 bis 10 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen und verzieren.

Plätzchen

VANILLEPLÄTZCHEN

185 Gramm Butter

225 Gramm feiner Zucker

1 1/2 TL Vanilleextrakt

340 Gramm Mehl

1 Ei

1 Eigelb

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Butter, Zucker und Vanillextrakt zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Mehl, Ei und Eigelb hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit den Händen durchkneten, in Frischhaltefolie verpackt 30 Minuten im Kühlschrank aufbewahren. Den Keksteig sehr dünn ausrollen, mit Ausstechformen Kekse ausstechen und 10 bis 12 Minuten im Ofen backen.