J&V Finest Industrial Vintage Furniture
Julia & Vince, Inhaber des Ladens “J&V Finest Industrial Vintage Furniture”
Vince und Julia sind leidenschaftliche Jäger des verlorenen Schatzes, sie suchen und finden alte Instustriemöbel oder Vintagestücke, bringen sie nach Berlin und dort wieder auf Vordermann. Wir haben sie in ihrem unglaublich schönen Laden in Berlin Schöneberg besucht und hatten nur einen Gedanken „Haben wollen“!

Julia, verrate uns doch mal, wie es zu der Idee für euren Laden gekommen ist?
Vince und ich haben beide seit 20 Jahren einen ganzen Keller voll mit tollen alten Vintage-Sachen, die wir irgendwann irgendwo aufgetan haben. Ursprünglich kommt Vince vom Film und ich bin Fotografin und Bildredakteurin, da wir beiden das aber nicht bis an unser Lebensende so weitermachen wollten, hat sich die Idee ganz natürlich ergeben, dass wir uns etwas eigenes schaffen. Die Idee hinter unserem Laden ist es, wirklich nur Sachen aus Werkstätten und Fabriken bei uns zu zeigen – also Industrial und Vintage Möbel und Fundstücke in unserem Laden zu verkaufen. Nur Designermöbel machen andere wesentlich besser als wir, da halte wir uns fern.
Woher bekommt ihr denn eure tollen Sachen?
Einige Sachen hatten wir beide schon über die Jahre gesammelt und haben sie jetzt einfach noch einmal aufbereitet. Zudem haben wir beide auch einfach die Leidenschaft und das Herz dafür, darum finden wir auch Sachen an Orten, an denen andere einfach vorbei gehen. Letztens waren wir z.B. in Tschechien in einer alten Ruine und da waren noch unglaublich tolle Lampen drin. So was sind einfach fantastische Fundstücke! Häufig geben uns auch die Leute aus unserem Netzwerk Bescheid, wenn sie einen Tipp für uns haben, also wenn z.B. irgendwo eine Druckerei aufgelöst wird.

Ihr könnt ja zu jedem Stück eine Geschichte erzählen, welche Möbel haben denn besonders große Abenteuer erlebt?
Unsere Sachen haben natürlich alle eine Geschichte und wir sind total froh, dass die Geschichten jetzt weiterleben können und wollen sie natürlich auch den Käufern erzählen. Wir retten die Sachen und bereiten sie natürlich auf, reparieren oder reinigen sie einfach nur, der alte Charme soll ja auch bestehen bleiben. Besondere Abenteuer könnte sicherlich unser Reiher hier erzählen, den haben wir aus einer alten Schule gerettet und er ist mindestens 100 Jahre alt. Der große Tisch da vorne ist z.B. aus einem alten Kloster. Und dann gibt es natürlich auch noch ein paar Sachen, die Vince im Laufe seines Berufslebens zusammengesammelt hat, wie den großen Filmscheinwerfer, in den wir eine kleine Glühbirne eingesetzt haben, damit er nicht den ganzen Haushalt lahm legt.
Habt ihr auch Stücke, die ihr zwar im Laden stehen habt, die ihr aber eigentlich gar nicht weggeben möchtet?
Na klar, Vince z.B. hat in einem Keller ein Bild gefunden, das er nicht mehr hergibt, unseren Plattenspieler und die Kaffeemaschine würden wir auch nicht verkaufen und einige kleine, besondere Dinge brauchen wir auch einfach als Deko für unseren Laden – das macht ja auch einen Teil des Flairs aus.

Und erfahrt ihr auch, was mit den Möbeln nach dem Verkauf passiert? Geht ihre Geschichte da weiter?
Wir bitten auf jeden Fall immer darum, ob wir ein Foto von dem neuen Zuhause bekommen können, wenn wir z.B. Restaurants oder Bars ausstatten, gehen wir natürlich auch mal vorbei und bei einem Stuhl wussten wir schon beim Verkauf, dass er ein echtes Lieblingsstück wird. Er wurde von einem Gitarrenspieler gekauft, der wahnsinnig glücklich über den Fund war und schon beim Probesitzen im Laden am liebsten gar nicht mehr aufgestanden wäre!
Ihr verleiht eure Möbel ja auch, waren sie schon einmal prominent zu sehen?
Ja, wir haben mal bei der Fashion Week einen Showroom von Timberland mit ausgestattet, einige Cafes und Restaurants und in unserem Laden finde auch immer mal wieder Events statt – da sind wir ganz offen!

Und wer kauft eure Möbel sonst so?
Wir haben zwar eine Webseite und da auch schon ein paar Stücke verkauft, häufig ins Ausland nach Irland z.B., aber die meisten kommen schon her, wollen die Sachen anfassen und die Geschichten dazu hören und genau das ist ja auch das besondere an unserem Laden!
Flavour Tipp: Katharina war so begeistert von den alten Leuchtbuchstaben, dass sie prompt seit ihrem Geburtstag ein knallrotes K ihr Eigen nennen darf – ein echter Wunscherfüller, dieser wunderbare Laden!

 
 Text: Katharina Flick / Bild: Katja Zimmermann
 

Join the conversation! 1 Comment

  1. […] ganz gemütlich herein spazieren dürfen. So wie bei Julia, Inhaberin des traumhaften Ladens J&V Vintage Furniture, die mit ihrer Tochter und ihren beiden Katzen Heinz und Inge im Prenzlauer Berg […]

    Antworten

Kommentar verfassen

Category

6 Minuten, Fashion, Home, Lifestyle

Tags

, , , , , ,