Sorry Gilberto, Anne von Keller, Schauspielerin, Sängerin, Band, Berlin

Wir haben euch vor einiger Zeit die Schauspielerin Anne vorgestellt, die nebenbei auch noch eine wunderbare Sängerin ist und mit Jakob Dobers und ihrer Band Sorry Gilberto viel auf Tournee ist. Die beiden sind übrigens beim The Great Magic Songwriting Circus – Jubiläumsgala im Zirkuszelt am 12. April im Zirkus Cabuwazi in Berlin dabei – Und wir können nur sagen: Inspirieren lassen, mitsingen, Spaß haben und vor allem: Nicht verpassen!

 

Flavour: Wie kam es denn zu der Gründung der Band?
Jakob hat die Band gegründet und wir waren zunächst ganz viele und irgendwann waren wir zu zweit und haben festgestellt, dass wir so genau die Musik machen, die wir machen wollen.  Ich habe tatsächlich erst auf der Bühne Bassspielen gelernt, aber heute klappt das auf jeden Fall wesentlich besser, als am Anfang (lacht). Seit 2007 ziehen wir jetzt also schon gemeinsam durch Wohnzimmer, Bars und Theater und es macht uns erstaunlicherweise immer noch viel Spaß!
Flavour: Wie beschreibst du eure Musik?
Wir machen eine Mischung aus Pop und Folkmusik, der Rolling Stone bezeichnete unsere Musik mal als Kombination aus „zärtlichem Belle-&-Sebastian-Pop und andächtigen Jazz-Folk-Stücken“, vielleicht trifft es das ganz gut.
Flavour: Was bedeutet euer Name?
Angefangen hat Sorry Gilberto mit einer Art von Bossa Nova und weil im Bossa Nova sehr viele Künstler Gilberto heißen, hat sich die Band schon gleich im Namen bei Größen wie Gilberto Gil entschuldigt. Damals wurde auch noch auf Deutsch gesungen, heute sind unsere Texte Englisch.
Flavour: Wo tretet ihr auf?
Wir booken unsere Touren selber und können daher auch entscheiden, wann wir wo spielen. Wir waren schon ein paar Mal auf Tournee durch Europa, haben z.B. in Skandinavien, Frankreich und Italien gespielt und natürlich geben wir auch immer wieder gern in Berlin Konzerte.
Flavour: Überschneidet sich die Musik manchmal mit der Schauspielerei?
Das ist tatsächlich nur ein Mal passiert, dass sich ein Dreh mit einer Tournee überschnitten hat, aber da konnte man einfach ein bisschen schieben. Ich brauche die Musik zur Vorbereitung auf meinen Rollen, genauso wie ich in unseren Videos und auf der Bühne natürlich auch von meinem Beruf als Schauspielerin profitiere.
 
Text: Katharina Flick / Bild: Sorry Gilberto