Kuehlschrank, Britta

Wir haben mit Britta Steffenhagen in unserem Kitchentalk bereits über ihre Arbeit als Schauspielerin geplaudert, nun verrät sie uns auch noch, wie und was sie gerne für ihre Freunde kocht.

Du hast eine wunderschöne Wohnung und gerne Freunde zu Besuch – Was sind denn für dich die 3 Zutaten für ein gelungenes Essen Zuhause? Eigentlich ist es ganz einfach: Ein schönes Essen kochen, dazu ein toller Wein oder ein leckeres Bier und man hat sich länger nicht gesehen. Außerdem mache ich gern in unserem Ofen ein Feuer und Kerzen an und der Tisch sollte schön gedeckt sein. Das ist so liebevoll und macht Lust auf das Essen.

Und was für ein Essen würdest du jetzt zu dieser Jahreszeit kochen? Ich koche gerne regional und saisonal. Meine Mutter hat auch einen eigenen Garten und so habe ich schon von Kind auf mitbekommen, wie was wächst und wann was saison hat. Jetzt zum Winter mache ich z.B. gern ein wunderbares Lammgericht. Das ist ein arabisches Rezept mit ganz vielen Gewürzen, mit Mandeln und Aprikosen und das alles in einem großen Römertopf zubereitet. Ich bin ein Fan von Synergiegerichten, ich mag Gerichte, die zusammen einen ganz neuen Geschmack ergeben. Darum liebe ich Schmorgerichte, Eintöpfe und Suppen. Zum Nachtisch würde es dann Rosas Apfelkuchen geben, mit frisch geriebenen Äpfeln und Nüssen, die im Ofen karamellisieren. Herrlich!

Britta hat uns zum Schluss noch ihr Rezept für ihr liebstes Wintergericht verraten, wir wünschen viel Spass beim Nachkochen und bedanken uns herzlich für das tolle Interview!
Rezept Lammragout

Zutaten: 1Kg Lammfleisch aus der Schulter ohne Knochen, 5 Gewürznelken, 5 Kardamonkapseln, 10 Pimientkörner, 1/4 Tl gemahlene Muskatnuss, 1 Messerspitze Zimt, 5 Safranfäden, 3 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 125 Gr gehackte Mandeln, 3 EL Honig, 200 Gramm Rosinen, 125 Gr getrocknete Aprikosen

Fleisch würfeln, Nelken Kardamin, Piment, Muskatnuss, Zimt und Safran in einem Mörser fein zerstossen. Öl und Gewürze in einem Bräter kurz auf dem Herd dünsten, Fleisch zugeben und kräftig anbraten. In Scheiben geschnittene Zwiebeln und Knoblauch zugeben, 3/4 Liter Wasser zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 15 Minuten schmoren. Mandeln bräunen, Honig, Rosinen, gehackte Aprikosen unter das Fleisch rühren und bei 175 Grad mindestens 1 Stund ein Ofen schmoren lassen.

Dazu passt: Couscous und ein dunkler, schöner Rotwein.

Text: Katharina Flick / Bild: Katja Zimmermann