diy, pralinen, selber, machen

Schokolade macht nicht nur glücklich, sie ist auch ein wunderbares Geschenk, ob als zarte Pralinen oder als selbst gemachte Tafeln, ob gekauft oder homemade, schön verpackt, sind sie eine wunderbare Aufmerksamkeit und ein tolles Mitbringsel zum nächsten Adventskaffee.

Rezept zum Selbermachen:

30 g Kakaopulver/ 30 g Kakaobutter/ 40 g Rohrzucker/ 1 Pck. Vanillezucker

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std.

Die Kakaobutter im Wasserbad vorsichtig schmelzen. Den Zucker einrühren und je nach Bedarf einige Zeit schmelzen lassen, bis die Zuckerkörner die gewünschte “Größe” erreicht haben. Dann die Masse aus dem Wasserbad nehmen und das Kakaopulver einrühren. Das Ergebnis sollte noch leicht flüssig und “gießbar” sein. Als Form Deckel von Plastikdosen oder andere originelle Varianten. Nach etwas einer Stunde im Kühlschrank ist die Schokolade fertig.

Schokoladen-Set zum Selbermachen:

Aus einer kleine Münchner Manufaktur kommt die ChocQlate – innerhalb von 20 Minuten kreiert man sich seine eigene vegane Schokolade. Das sehr schön designte Set ist sowohl als Geschenk geeignet, man kann es sich aber auch selbst gönnen. In der Packung findet man Kakaobohnen, Kakaopulver, Kakaobutter, Bourbon Vanille und Agavensirup – ergänzen kann man die kleinen Täfelchen mit den eigenen, ganz persönlichen Toppings.

Schokoladen-Tipp: LINDT DIVA

Wem das Pralinen selber machen zu anstrengend ist, wer aber Lust hat, ein besonderes Konfekt zu verschenken, dem legen wir die neue Lindt Schokoladen Sorten ans Herz. Die Geschmacksrichtungen Truffe Irish Cream, Truffe Rosé Marc de Champagne, Truffe Marc de Champagne und Truffe Chocolat sind mit feinem Goldstaub bestäubt, was als Geschenk klasse aussieht. Die Verpackungen bestechen durch schöne Details und sehen sehr edel aus.

 

Text: Katharina Flick, Fotos: Katja Zimmermann & PR