Unter den Foodies teilen sich die Vorlieben oft zwischen denen, die gern backen und denen, die lieber herzhaft kochen. Martina ist eine Back-Queen! Bei ihr dreht sich alles um Torten, Torten, Torten. Die gelernte Visagistin und Freiberuflerin, die sich hinter Das Retromädchen backt versteckt, schwärmt für Süßes – allerdings nicht zum selbst essen. Sie stapelt gern hoch: und damit meint sie mehrstöckige Hochzeitstorten. Gerade ist sie von Köln wieder zurück nach Berlin gezogen und man kann man sie für jede Art von Torten buchen. Für Flavour hat sie extra zur Weihnachtszeit drei außergewöhnliche Keks- und Backrezepte ausgekramt und mit viel Geduld gestaltet. Ihre Leidenschaft für den Backwahn gipfelte in der Teilnahme an der Show “Das große Backen” – jetzt tut sie es lieber wieder mit mehr Ruhe in der Küche.

Rot Weiß Gebäck
Für den Teig – circa 30 Stück

1/2 Zitrone, 150 g kalte Butter, 100 g Zucker, 1 Eigelb, 1 Prise Salz, 225 g Mehl, 50 g weisse Schokolade, 2 1/2 EL rotes Kirsch-Fruchtpulver, 1/4 TL rote Farbpaste

Zitronenschale fein abreiben, Butter in kleine Würfel schneiden. Dann Butter und Zucker mit dem Handrührer verkneten, Eigelb, Salz und Zitronenschale unterrühren. Das gesiebte Mehl nur kurz unterkneten und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten – den Teig in zwei Portionen teilen. Die Frucht- und Farbpaste unter die zweite Teighälfte kneten, dann kalt stellen.  Die Teige kurz mit den Händen durchkneten, jede Portion zwischen zwei Lagen Backpapier etwa 3 mm dick zu einem Rechteck (etwa 30 cm Länge) ausrollen. Die Teige übereinander legen und gut andrücken. Mit Hilfe des unteren Backpapiers den Teig von der längeren Seite zu einer festen Rolle aufrollen und dann für 1 Stunde kalt stellen. Den Backofen auf 160 Grad, Umluft 140 Grad, Gas Stufe 2 vorheizen. Die Teigrolle mit einem scharfen Messer ind etwa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und die Teigscheiben auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Auf der unteren Schiene im vorgeheizten Backofen etwa 10 – 12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Für die Füllung

150 g Marzopanrohmasse, 3 EL Orangenlikör oder Orangensaft

Für die Füllung das Marzipan würfeln und mit dem Likör zu einer glatten Füllung verrühren. In einen Einwegspritzbeutel geben und die Hälfte der Kekse mit etwas Füllung bespritzen. Einen zweiten Keks darauflegen und leicht andrücken.

 

Erdnuss-Kekse

Für den Teig – circa 20 Stück

175 g weiche Butter, 125 g zimmerwarme Erdnussbutter, 100 g  Zucker, 100 g Rohrzucker, 1 Ei, 350 g Mehl, 1 Prise Salz

Butter, Erdnussbutter mit gesamten Zucker cremig rühren. Das Ei einrühren und Mehl, Salz zufügen und verkneten. Den Teig zur Kugel formen, flach drücken und circa 30 Minuten kühl stellen. Den Teig dann zwischen Backpapier 5 mm dick ausrollen, 5 cm große Kreise ausstechen und mit Papier erneut 15 Minuten kühl stellen. Den Ofen auf 175 Grad (Umluft 155) vorheizen und die Cookies in circa 10 Minuten leicht braun backen, herausnehmen, auskühlen lassen.

Für die Deko

Zuckerguss
250g Puderzucker mit 2 EL Wasser oder Limejuice/Zitronensaft verrühren, so dass er dickflüssig ist. Damit die Kekse nach belieben dekorieren.
Schokolade
150g Zartbitterschokolade im Wasserbad erhitzen, abkühlen lassen und nach Wunsch dekorieren
Kokosraspel als Deko nach Wunsch.

Domino Petit Fours
Für den Teig

Schokoteig

1/4 Tasse Buttermilch (75 ml), 1 TL, Vanillepulver, 85 g weiche Butter, je 60 g brauner und weisser Zucker, 2 kleine Eier, 90 g Mehl, 30 g Kakao, 1 TL Backpulver, 1/2 TL Backnatron, 1/4 TL Salz

Kürbisteig
Kürbispüree selbst herstellen oder kaufen. Beim Selbstherstellen: Einfach Kürbis entkernen, weichkochen und von Schale befreien, kurz pürieren.

Heller Biskuit
100 g weiche Butter, 100 g feiner Zucker, 1 Prise Salz, Vanillinzucker 1 Packet, 2 Eier, 100 g Mehl mit 1 TL Backpulver vermischt. Butter und Zucker/Vanillezucker/Salz schaumig rühren, Eier unterrühren, zum Schluss Mehl unterrühren.

Beide Teige auf einem kleinen Backblech glatt ausstreichen und bei 175 Grad ca. 30min backen. Auskühlen lassen. Nach dem Backen die obere Kante sorgfältig abschneiden, damit der Teig glatt und ohne Kruste ist.

Für die Füllung + Deko

200 g Marzipan, 150 g Marmelade, Menge geschmolzene Zartbitterschokolade sowie Zuckerguss

Marzipan circa 200g zwischen zwei Backpapieren glatt ausrollen. Den Marzipan auf den hellen Teil gelegen. Darauf dann die Johannisbeermarmelade verstreichen. Den dunklen Teig auflegen und festdrücken. Den gesamten Kuchen zu einem Rechteck zuschneiden. Ca. 20min in das Eisfach schieben, damit man dann besser die einzelnen Rechtecke ausschneiden kann. Währenddessen die Schokolade schmelzen und abkühlen lassen. Die auf Zimmertemperatur abgekühlten Rechtecke mit einem Backpinsel oder einer kleinen Bäcker-Winkelpalette mit der Schokolade ummanteln. Trocknen lassen. Die restliche geschmolzene Schokolade übergießen. Wenn diese getrocknet ist den Zuckerguss mit einer Tülle mit Lochspite oder einem aufgeschittenen Gefrierbeutel nach Wunsch mit Punkten versehen.