Instagram Best of

Für die meisten beginnen die guten Vorsätze für das neue Jahr bereits Wirkung zu zeigen. Bei unserer Planung für die nächsten Wochen ist uns aufgefallen, was für tolle Erlebnisse wir mit dem FLAVOUR Magazin im vergangenen Jahr hatten und darum wollte Katja euch einige ihrer Highlights aus unserem Instagram-Tagebuch noch mal vorstellen.  Hier kommen also Katjas Instagram Best of 2014:

Nicht erst das Interview mit den Mädels von Culinary Misfits hat unser Interesse für das krumme Gemüse geweckt, aber die beiden haben uns mit ihrem Engagement und den großartigen Ideen begeistert. Gemüse mit Herz eben!

Ein absolutes Highlight im letzten Sommer war das Diner en Blanc vor dem Reichstag: Erst kurz vor Beginn hörte der Regen auf und die Sonne brach über circa 2000 in weiß gekleidete Gäste herein. Etwas zu viel Kitsch, der sich sehr real anfühlte.

Mit jedem Sommer werden wir besser: als Eistester. Natürlich machen wir uns auch in diesem Jahr wieder auf die Suche nach neuen Kreationen und besonders netten Menschen hinter der Eistheke. Hier seht ihr noch mal unsere letzten Fundstücke.

Zu einem guten Essen gehören gute Freunde. Der Abschluss einer Woche wandern in Norwegen wird durch dieses simple Mahl am Fluss in Trondheim gekrönt. Bisher haben wir vergeblich nach dem Geschmack der Shrimps gesucht.

Katja hat im letzten Jahr ihre Nase in die französischen Kochtöpfe gesteckt – und nebenbei den roten Teppich der Cannes Filmfestspiele beschritten. Hier seht ihr die Zusammenfassung noch einmal.

Kann man immer wieder nachkochen: unser Menü mit Freunden. Einfach, unterhaltsam und sooo lecker. Hier geht es zu den Rezepten.

Das Süße zum Schluss: Der kleine Laden Häppies in der Dunckerstrasse holt die Germknödel nach Berlin und man fragt sich, wo sie so lange waren. Hier gibt es sie allerdings auch in der herzhaften Variante.

Jetzt genug in Erinnerungen geschwelgt – wir schauen wieder nach vorn! Worauf freut ihr euch in diesem Jahr besonders ? Und worüber sollen wir mehr berichten oder welche Rubrik mehr füllen? Schreibt uns auf Facebook oder einfach unter diesem Artikel gern ein paar eurer Ideen auf.

Text & Bild: Katja Zimmermann