Weinflaschen, öffnen, Rotwein

Beim Interview mit Weinexperten Heiner Lobenberg von Lobenbergs Gute Weine  kommt schnell der Weinkenner und Liebhaber der verschiedenen Anbaugebiete zum Vorschein, seit vielen Jahren reist er um die Welt, um eine eigene  Auswahl richtig guter Weine zu treffen. Die Leidenschaft reisst mit und wir freuen uns, einmal all unsere Fragen loszuwerden und uns Tipps für einen potenziellen Lieblingswein abzuholen.

Sie reisen stetig durch die Welt, immer auf der Suche nach dem besten Wein. Wie ist es zu dieser Leidenschaft gekommen und wohin reisen Sie zur Weinprobe am liebsten? Ich wurde erst mit 24 Jahren vom Weinvirus befallen, Freunde beschenkten mich mit einer tollen Flasche Wein, die Neugier ob des grandiosen Geschmacks war geweckt und lies mich nicht mehr los. Am liebsten reise ich ins Piemont. Die Landschaft in der Langhe ist ein Traum, die Dörfer wahre Schönheiten, die Winzer bäuerlich und überaus herzlich, und alles ohne Neid oder schlechte Nachrede über ihre Kollegen. Dazu die weißen Trüffel…

Was sind für Sie die Kriterien für einen richtig guten Wein? Feinheit, Saftigkeit, er muß lecker sein und dazu einladen, ausgetrunken zu werden. Die Trinkigkeit ist das A und O !

Gute Weine

Wie finde ich einen Wein, der zu mir passt? Indem ich viel probiere und mich traue, meinem Geschmack zu folgen. Es gibt kein groß oder klein, kein Verstehen eines Weins. Es gilt sicheren eigenen Geschmack zu entwickeln. Nicht nur bei Wein. Folgen Sie Ihrer Intuition.

Auf den Etiketten sind oft von Aromen wie Schokolade die Rede, wie schaffe ich es, diese auch zu schmecken – wie probiere ich einen Wein richtig? Es gibt da kein richtig oder falsch. Viel probieren ist alles was hilft. Und es gibt durchaus viele Fälle, die es nie schmecken. Trinken, was einem gefällt, was man mag, was einem schmeckt. Der Rest kommt von selbst oder eben nicht. Dont worry!

Welche Begriffe sollte ich auch als Laie beherrschen, um bei einem Gespräch über einen edlen Tropfen mitreden zu können? Wie bei allen Lebensmitteln, bitter, süß, salzig, pelzig, adstringierend, lecker, fruchtig. Wenn man verschiedene Fruchtaromen rausriecht oder schmeckt ist das fein. Nichts hoch aufhängen bitte.

Welches ist Ihr Lieblingswein und warum? Wechselt er mit der Jahreszeit oder ist es Sommer und Winter der gleiche? Deutsche Rieslinge, burgundische Chardonnays, Sauvignon von der Loire und Bordeaux. Pinot Noir aus Burgund und Baden/Pfalz. Cabernet aus Kalifornien und Bordeaux. Merlot aus Pomerol. Barolo aus Piemont. Syrah von der Nordrhone. Das wechselt mit der Stimmung und dem Anlass, aber nicht mit der Jahreszeit.

Wir bedanken uns für das spannende Gespräch!

Text: Katharina Flick, Bilder: Katja Zimmermann, PR Gute Weine