Restaurant Ross

Wir wurden vor ein paar Tagen zu einer wunderbaren Vorstellung des Ross Restaurants in der alten Remise in den Heckmann Höfen eingeladen. Zusammen mit lieben Kollegen aus der Gastro-Szene schlemmten wir uns durch verschiedene Gänge des wunderbaren Kochs Uri (ehemals Crackers). Das besondere an Uri? Er hat seinen Beruf nicht klassisch gelernt, sondern sich das meiste über Youtube Kanäle bekannter Köche selbst beigebracht. Er ist ein echter Autodidakt- alles selbst erlernt, selbst ausprobiert und getestet – meistens an seinem Geschäftspartner Sascha.

So entstanden innerhalb von 4 Jahren sagenhafte 600 Rezepte. Dabei greift er auf bestehende Rezepte zurück, nimmt sie, mischt durch – im Prinzip wie bei guter Musik, man nimmt einen Track und daraus entsteht ein fabelhafter Remix. Der basiert zwar auf dem Original, macht aber mit neuen Rhythmen, Konsistenzen, Zutaten und Gewürzen etwas ganz Eigenes daraus – echte Fusion Küche eben! Wonach Uri die Rezepte auswählt? Na nach dem Bauch, wonach sonst? „Es muss das Gefühl stimmen und ehrlich sein – eine Bauchentscheidung ist das wichtigste“, erklärt Uri.

Und weil Uri und Sascha etwas zurückgeben möchten, teilen auch sie ihre Rezepte als Video Content auf ihrer Seite. Dabei zeigen sie Schritt für Schritt wie die Gerichte zubereitet werden, die sie gerade von der Karte genommen haben. So möchten die beiden Spuren hinterlassen und sich als langlebiger, guter Laden etablieren. Und was schweißt die beiden zusammen? Das Bier am Tresen, bei dem sie alle wichtigen Entscheidungen treffen, was es morgen auf der Speisekarte gibt zum Beispiel.

Katjas Lieblingsgang: Zweierlei Lachs und dreierlei Blumenkohl

Katharinas Lieblingsgang: Ochsenbacke, Pilze, Polenta, Schlugen

Restaurant Ross (In den Heckmann Höfen)

Oranienburger Straße 32

10117 Berlin

www.restaurant-ross.com

Text: Katharina Flick, Bilder: Katja Zimmermann