IMG_3663

Am Wochenende wurde in Berlin ganz offiziell die Draußen-Sitzen-Kaffeetrinken-Socken-aus-Saison eröffnet! Bei herrlich warmen 20 Grad konnte man nicht nur die Sonne im Freien genießen, auch der erste Iced Coffee wurde schon wieder über den Tresen gereicht. Ein guter Grund für uns, euch schnell unser Lieblingsrezept für Zuhause zu verraten. Ihr braucht: Ein Glas kalte Milch | Espresso | Eiswürfel

Trick Nummer 1: Cold as Ice

Das Glas in den Gefrierschrank stellen, dann ist es schon schön vorgekühlt und hält die Kälte ein wenig länger.

Trick Nummer 2: Alles der Reihe nach

Den Espresso nicht stehen lassen, sonst wird er bitter. Ihr gebt also als erstes die Eiswürfel ins Glas, dann die kalte Milch darauf und zum Schluss den frisch aufgebrühten Espresso hinzu.

IMG_3663

Trick Nummer 3: Milchschaum Adé?

Wer beim Iced Latte nicht auf Milchschaum verzichten mag, schäumt einfach zusätzlich ein wenig heiße Milch auf und löffelt vorsichtig dem Schaum auf das eiskalte Milch-Kaffee-Gemisch.

Trick Nummer 4: Sweets for my Sweet

Für alle Süßschnäbel: Wer es gern mit Flavour mag, kann ein wenig frische Vanille zu der Milch geben, gibt ein ganz zartes Vanillearoma. Wenn ihr euren Latte gesüßt trinkt, gebt ihr den Zucker entweder in den Espresso, bevor ihr ihn in die Milch schüttet oder ihr arbeitet mit einem Zuckersirup, den ihr ganz leicht selber herstellen könnt. Einfach Zucker in Wasser aufkochen  (Verhältnis: 3 Teile Zucker, 2 Teile Wasser) und in eine Flasche abfüllen. Fertig!

Text & Bild: Katharina Flick