Menemen

Wir lieben Frühstück – gerne lange, gerne ausgiebig und gerne mal was anderes als Schrippe mit Käse. In Neukölln kann man auf so ziemlich jede erdenkliche Art den Tag beginnen: mit amerikanischen Pancakes, Vegan, Low Carb, mit Käse oder Wurst, mit Smoothie und Toast, alles da. Aber das beste Frühstück ist ganz eindeutig das türkisches Eiergericht mit frischen Tomaten, Paprika und jeder Menge Sonne im Herzen. Katharina lebt in dem Berliner Stadtteil und hat sich für euch auf die Suche nach dem Rezept für das beste Menemen gemacht – zahlreiche selbstlose Selbstversuche natürlich eingeschlossen.

Menemen

Rezept Menemen

Für 2 Personen

3 Fleischtomaten | 1 grüne Paprika | 1/2 EL Sonnenblumenöl | 1 Prise Meersalz | 1 Prise Chileflocken | 2 Eier, verquirlt

Die Tomaten mit einem scharfen Messer einritzen und 1 Minute in kochendes Wasser legen. Herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken. Nach kurzem Abkühlen die Tomaten schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Die Paprika ebenfalls waschen, entkernen und in feine Stückchen hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Paprika darin anschwitzen, bis sie weich ist. Nun die klein geschnittenen Tomaten hinzugeben, die Pfanne abdecken und die Masse köcheln lassen, bis die Tomaten ganz eingekocht sind. Den Deckel abnehmen und die Sauce eindicken lassen. Meersalz und Chiliflocken unterrühren.

Die Eier in einer Schüssel verquirlen und unter die Tomaten-Paprika-Masse geben. Am besten mit warmem Fladenbrot servieren. Besser kann ein Tag gar nicht anfangen!

Text & Bild: Katharina Flick